Vermisst:
Michaela Grabner

Gästebuch

Name: Daniela Grabner am 02.08.2010 um 16:32
Hallo Mama,

danke für deine Antwort.

Ich versuche so gut es geht bzw. so gut ich es kann euch beizustehen.

Ich möchte euch allen ganz ganz viel Hoffnung und Mut schicken, denn ich hab es auch noch nicht aufgegeben.

Bussi

PS: Ich hab euch lieb!
Name: senia am 31.07.2010 um 23:33
es gibt viele Namensgleichheiten

das kann man ganz gut am Personalausweis sehen, unten steht eine Zahl an der man sehen kann wieviele Namensvetter man hat. wie das in üsterreich ist weiss ich nicht.


Liebe Senia,

wie das bei uns ist hab ich leider keine Ahnung !!! Bekannt ist mir soetwas auch nicht.

Herzliche Grüße Christine
Name: manuela prirsch am 31.07.2010 um 09:15
http://www.facebook.com/profile.php?id=580066270&ref=search#!/profile.php?id=580066270&ref=ts

Das soll die befragte Manuela Grabner sein.

lg Manuela


Liebe Fr. Prirsch

danke recht herzlich für Ihre Bemühungen.

Liebe Grüße
Christine Grabner
Name: senia am 30.07.2010 um 17:05
Ich glaube auch nicht das Michaela sich mit so einem Mann ins Auslandabsetzt und sich bei 2 Morden beteiligt. Ich finde das schon sehr traurig wie die Presse hier mit der Familie spielt. Sowas grausames hab ich noch nie erlebt.
Ich glaube Christine wird froh sein das es nicht Michaela ist. Denn eine solche Gewissheit wäre nicht mehr auszuhalten. Es wird sich aber bald herausstellen denke ich was mit Michaela passiert ist, denn es wird ja noch eine junge Frau vermisst. Die mit ihm nach südamerika gfeflogen ist. Das war eine Natascha so las ich. Wo ist sie verblieben? Der Sandro .. muss was erklären, bin mal gespannt was er sich ausdenkt. O mein Gott!! Ich drück dich Christine und deine Familie auch wenn wir uns noch nie gesehen haben. Doch ich hoffe mit euch.


Liebe Senia,

Du hast den Nagel am Kopf getroffen. Danke Dir recht herzlich für Dein Mitgefühl und Alles was Du für uns getan hast.

Herzliche Grüße Christine
Name: Daniela Grabner am 30.07.2010 um 11:00
@Lutz Hasselmann
Es möge vl stimmen, welche Meinung Sie hier sehr direkt äußern, jedoch werden wir als Familie nie die Hoffnung aufgeben, bis wir Gewissheit haben.
@Nathalie
"Liebe macht blind" trotzdem haben wir Michaela unterstützt und zu ihr gestanden, auch wenn wir von S.H. alle einen anderen Eindruck hatten.


Liebe Dani,

danke Dir recht herzlich, dass Du mir Mut gegeben hast. Auch wenn Du bis jetzt davon nichts gemerkt hast. Du hast mir die Initiative gegeben zu handeln. Ich hab Dich ganz toll lieb.

Bussi Mama
Name: melanie sanchez am 30.07.2010 um 10:35
mahhh i bin a gute freundin von michaela und denk oft an sie und ihre mama ich lese heut die zeitung und mir kamen die tränen.......wann ist endlich die gewissheit da...hab euch immer noch in meinen herzen....bussi lg eure meli


Liebe Melanie,

danke, dass Du mit uns mitfühlst und an uns denkst.

Dir und Deinem Mann nachträglich alles Liebe und Gute zu Eurem Hochzeittag den Ihr im Juli gefeiert habt!!! Auch liebe Grüße an deine Kinder.

Liebe Grüße Christine
Name: Nathalie am 30.07.2010 um 10:33
Warum schrieben die Medien dann vorher "junge" Frau wurde verhaftet? Zwischen 51 und 27 ist ein weitaus großer Unterschied. Wer weiß ob es diesmal stimmt und obs nicht doch die Michi ist. Falls es die Michi nicht ist, denke ich allerdings, dass die Hoffnung nicht allzu groß sein sollte. Schließlich hat dieser Scheißkerl 2 Menschen brutal ermordet und noch ein Mädchen, die mit ihm zutun hatte ist abgängig.
Ich kannte Michi, sie war leichtsinnig aber ein lieber Mensch und von daher wünsche ich mir, dass es ihr gut geht und ich wünsche auch der Familie baldige Gewissheit. Dieses ständige Hin- und Her muss ganz schön emotional schwierig sein. Alles Gute!


Liebe Nathalie,

Das Michi leichtsinnig war, war anfangs so. Aber meine Tochter Daniela und ich haben da wesentlich mehr davon mitbekommen. Michaela hat sich gegen Sandro auch gewehrt, aber es haben sich Dinge ereignet, gegen die wir oft selbst machtlos waren. Wenn man die Geschichte von Michi verfolgt, hat man schon ein wenig Einblick und kann sich vorstellen, dass dieser Sandro Hafner Michi erpresst hat.

Und wie schon meine Tochter Dani sagte: Die Hoffnung stirbt zuletzt!!!!! Aufgeben kann man einen Brief usw.!!! Aber wir geben die Hoffnung nicht auf bis es bewiesen ist, dass unsere Michi nicht mehr lebt. Auch wenn dieses Ungetüm von einem Hafner vielleicht ein Mörder ist. Zutrauen kann man ihm alles, das haben wir bis zu einem gewissem Grad selbst mitbekommen. Danke, dass Sie dennoch Michi wünschen, dass es ihr gut geht.

Liebe Grüße
Christine Grabner
Name: senia am 30.07.2010 um 01:18
Leider wurde das dementiert. Es handelt sich nicht um Michaela sondern bei im war eine 51jährige Frau als er verhaftet wurde.
-------------------------------------------------------------
Die Verhaftete ist leider nicht die vermisste Michaela Grabner

Donnerstag, 29.07.2010 18:02

Asunción: Wie von der österreichen Botschaft bestätigte, handelt es sich bei der Festgenommenen um eine 51-jährige Frau und nicht, wie zuerst angenommen, um die vermisste Michaela Grabner aus Kärnten. Weitere Informationen zur Festnahme wurden allerdings nicht bekanntgegeben. (Wochenblatt)


--------------------------------------------------------------
Ich wünsche mir für dich christine das du Gewissheit bekommst .
lg senia


Danke liebe Senia, dass Du mir Bescheid gabst. Was mit Michi passiert ist und ob sie noch lebt, wird sich hoffentlich bald zeigen.

Liebe Grüße Christine
Name: Karl Kunert am 29.07.2010 um 23:09
Guten Tag Frau Grabner,
Ihre Tochter lebt! Aber das dieser Mann in Paraguay im Knast sitzt ist reine Augenwischerei. Der paraguayische Knast mag hart, aber für Europäer die sich finanziell auslösen können, absolut unproblematisch. Sobald etwas Gras über die Sache gewachsen ist kommt er für ein paar tausend Dollar raus und das Spiel beginnt von vorne. Ihre Tochter hat nur einen Funken von Hoffnung auf Freiheit wenn er für lange Zeit hinter Gittern verschwindet. Hoffen wir lieber alle das er nach Europa ausgeliefert wird, damit er wirklich für lange Zeit einsitzen muss.


Lieber Hr. Kunert,

was Sie mir da geschrieben haben konnte ich anfangs gar nicht glauben. Dennoch ist es wahr und ich bin erschüttert darüber. Gerne würde ich mich dagegen wehren, aber zugleich frage ich mich: Was soll ich tun um es zu ändern, wer hört da hin wenn ich dagegen protestiere. Die Gesetze machen andere und ich als einzelne Person kann da bestimmt nichts daran ändern auch wenn mein Verstand und Herz sich dagegen aufbäumen. Es ist einfach zum Verzweifeln !!!!!

Liebe Grüße
Christine Grabner
Name: tina am 29.07.2010 um 20:32
Hallo!!
Ich drücke Ihnen die Daumen, das jetzt endlich alles ins rollen kommt!Hoffe sehr das es sich um Ihre Michaela handelt!!!!!!
Wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles erdenklich Gute!Ich bin den Tränen nahe vor lauter Rührung.......
Ganz liebe Grüsse tina aus klagenfurt


Liebe Tina!
Danke für Ihre liebe Aufmerksamkeit!
Liebe Grüße, Grabner Christine
Name: Lutz Hasselmann am 26.07.2010 um 18:21
Sehr geehrte Frau Grabner,
ich schrieb vor langer Zeit bereits einmal an Sie und wünschte ihnen alles Gute bei Ihrer Suche.
Jetzt, nach so langer Zeit der Ungewissheit sollten sie sich aber mit der Realität auseinandersetzen: Ihre Tochter ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit tot.
Ich wünsche Ihnen, dass Sie über dieses schwere Schicksal hinwegkommen und irgendwann wieder ein "normales" Leben führen können; Ihre Tochter hätte sich das sicherlich gewünscht...
Mit besten Grüßen
Lutz Hasselmann


Hr. Hasselmann ich hoffe für Sie, dass Sie nie in so eine Situation kommen oder gekommen sind. Ihnen einer so direkt auf Sie zusagt, dass Sie die Hoffnung aufgeben sollen und sich damit auseinander setzen sollen, dass der geliebte Ihnen nahestehende Mensch wahrscheinlich tot ist. Manche mögen es schaffen, manche auch nicht. Uns wurde mit dem Verschwinden von Michi ein riesengroßen Teil aus unserem Leben genommen. Mit dem auseinander setzen werden wir bzw. ich mich dann, wenn es soweit ist.


Christine Grabner
Name: tina am 24.07.2010 um 13:46
Hallo,
Ich wünsche Ihnen alles gute und sehr viel Kraft weiterhin!Ich bin sehr froh das diese Bestie endlich in Haft sitzt!!!!Sein grinsen auf Facebook war sicherlich eine grosse Qual für die Familie und Freunde!Unvorstellbar das solche Menschen, Freunde auch noch haben....Normalerweise gehört auf Facebook eine Anti-Sandro-Hafner- Seite gegründet und die Bilder seiner Verhaftung und wie er wirklich gelebt hat gegründet.Wie man auf Bildern der Verhaftung sieht lebte er in keiner Villa, nicht so wie er sich auf seiner Facebookseite präsentiert hat!
Wünsche Ihnen und Ihrer Familie sowie Freunden sehr viel Glück und Kraft weiterhin!!!
lg.aus Klagenfurt, tina
Name: Deine Schwester am 13.07.2010 um 14:20
Hallo meine "kleine" Schwester,

ich wünsche dir alles Gute zu deinem Geburtstag.
Leider ist es ein sehr trauriger Tag in unserem Leben seit du nicht mehr hier bist.
Wir vermissen dich ganz toll!!
Bussi deine Schwester Dani
Name: doris am 25.05.2010 um 12:36
Ich finde den Aufbau der Seite sehr gut. Macht weiter so.
Name: senia am 11.05.2010 um 01:30
Hallo christine

ich hoffe deine Michaela ist bei den 777 Vermisstenfälle auch dabei wo man nun aufrollt.
siehe den Link
http://derstandard.at/1271376391411/Fahndung-nach-Vermissten-777-Personen-sind-abgaengig
ich denke an euch jlg senia